Vernissage Abstellgleis 15.1.

Ausstellung "Abstellgleis" wird im Rathaus eröffnet

Plakat Ausstellung Arbeitsloseninitiative Gießen e. V. Am Mittwoch, 15. Januar 2020 wird um 17:00 Uhr die Fotoausstellung "Abstellgleis" der Arbeitsloseninitiative Gießen e. V. im Atrium des Rathauses Gießen eröffnet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die von Erwerbslosen erarbeitete Ausstellung zeigt verlassene Produktionsstätten und setzt sie in Bezug zur Lebenssituation Erwerbslosigkeit. Auf über 50 Fotos sind brach liegenden Überreste von Produktionsstätten in Gießen und Umgebung zu sehen: leere Hallen, stillgelegte Maschi­nen, übrig gelassenes Baumaterial, abgeknipste Stromanschlüsse, Bürostühle, Haufen mit Akten… Das Kapital und die Gewinnschöpfung sind weitergezo­gen und hinterlassen ihre Spuren. Verlassen stehen Hallen im Gelän­de, liegen Materialien auf Halden und verrotten. Sie werden nicht mehr gebraucht. Dabei wird auch nach gesellschaftlichen Lösungen gesucht. Eine davon könnte das bedingungslose Grundeinkommen sein: Alle Bürger*innen bekommen unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche finanzielle Zuwendung vom Staat, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen. Weitere könnten langfristige Beschäftigungsprojekte sein. In diesesm Sinne zeigt die letzte Bilderstrecke Impressionen aus einem Ausbildungs- und Beschäftigungsprojekt der IJB Gießen, bei dem auf einem verlassenen Betriebsgelände eine Kinder- und Jugendfarm entsteht.

Programm:

Ausstellung Abstellgleis im ZGV MainzEröffnung:
Richard Kunkel, 1. Vorsitzender

Grußworte:
Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz
Wolfgang Balser, Stiftung Anstoß

Musikalische Beiträge:
Roman Pacholek, Solotrompete
Roland Schmiedel, Piano

Dauer der Ausstellung: 15. Januar bis 7. Februar 2020

Die Bilder zeigen Impressionen von der Eröffnung der Ausstellung im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung in Mainz am 3.9.2019.