Kompetenz im Ehrenamt

Gemalte SymboleIm ehrenamtlichen Engagement treten immer wieder schwierige Situationen auf. Menschen aus verschiedenen Milieus und mit unterschiedlichen Problemen treffen aufeinander.

Die Fortbildung „Damit Ehrenamt lange Spaß macht“, die ich für die EKHN konzipiert und angeboten habe, thematisiert die unterschiedlichen Beziehungsebenen, Fallstricke in der Kommunikation und Konfliktlösungsmöglichkeiten und vermittelt das Handwerkszeug, um mit schwierigen Situationen besser umgehen zu können. Aber auch die einzelnen Themenbereiche können als Fortbildungstag durchgeführt werden.

Kommunikation

Sie ist die Basis, auf der menschliches Miteinander und damit auch Zusammenarbeit aufbaut. Nicht nur im Alltag, sondern auch in der ehrenamtlichen Arbeit im Team. Wie Kommunikation funktioniert, Missverständnisse entstehen und vermieden werden können, wird hier vermittelt und mit kreativen Methoden veranschaulicht.

Konfliktbewältigung

Missverständnisse, aber auch unterschiedliche Interessen können zu Konflikten führen, die manchmal ganze Teams „lahmlegen“. Wie können Konflikte konstruktiv angepackt oder gelöst werden?

Gestaltung von Beziehungen im Arbeitsfeld

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bringen sich mit ihrer Person und Persönlichkeit in das Arbeitsfeld ein, um anderen zu helfen. Dass sich Privates und Berufliches hier vermischt, ist manchmal gar nicht zu vermeiden. Doch wie weit gehen diese Beziehungen? Und wie sollte ich sie gestalten?

Kraft schöpfen

Ehrenamtliches Engagement macht Spaß, ist aber oft auch anstrengend. Die eigenen Kraftquellen zu entdecken und wahrzunehmen wird mit kreativen Methoden angeregt.