Ich mische mich ein

"Ich mische mich ein" - Einsatz und Engagement in der sozialen Arbeit

In der sozialen Arbeit tätig sein heißt immer auch: sich einmischen. aktiv sein, sich engagieren, Ziele verwirklichen, etwas erreichen. Hauptamtliche und Ehrenamtliche bringen sich mit ihren Fähigkeiten, ihrer Person und ihrer Zeit in soziale Projekte ein. Sie setzen sich parteilich ein für Belange der Zielgruppe, in Beratungszusammenhängen, in Arbeitsgruppen, in Politik und Öffentlichkeit.

Einmischung ist mindestens genauso wichtig wie Abgrenzung: die eigene Meinung, das eigene Anliegen einbringen, vertreten, vielleicht auch durchsetzen. Wir mischen uns ein in beruflichen und persönlichen Alltagsituationen, weil wir Ideen haben, Notwendigkeit sehen, Veränderungswünsche verwirklichen wollen ... 

Mit kreativen Workshop biete ich hier Gelegenheit zur Eigenreflexion: Wo und wie miche ich mich ein? Warum mische ich mich ein? Wie geht es mir damit? Und welche Handlungsspielräume habe ich? Anhand der praktischen Einmischung mit Farbe, Pinsel, Schere und Klebstoff werden persönliche Strategien des Einmischens erfahren und reflektiert: Wie sieht mein Einmischen aus? Bunt, wild, zaghaft, verantwortungsvoll, grenzenlos...? Und wie kann ich es so gestalten, dass es mir dabei gut geht und Früchte trägt?