Mutige Mädchen

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen im Grundschulalter

Ausmalbild "Mädchen schreit nein"Mädchen und junge Frauen werden in ihrem alltäglichen Leben immer wieder mit verschiedenen Formen von Belästigungen, sexuellen Übergriffen und Grenzverletzungen konfrontiert. Das Spektrum dieser Angriffe ist breit, es reicht vom "Nicht-Ernst-Nehmen" der eigenen Grenzen in Schule und Familie bis hin zu sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung. Allein schon die Angst vor Übergriffen führt oft dazu, dass Mädchen ihren Bewegungsspielraum einschränken. Selbstbehauptung und Selbstverteidigung sind wirksame Möglichkeiten der Prävention gegen sexuelle Gewalt. Solche Kurse stärken die Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein und ermutigen sie, die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Auch kleine Mädchen im Grundschulalter erleben bereits Grenzverletzungen - seien es zum Beispiel erzwungene Knuddeleien oder Gewalt auf dem Schulhof. Mein Anliegen ist es, Mädchen zu zeigen, dass ihr Körper nur ihnen gehört. Ich möchte ihnen Strategien beizubringen, dies auch durchzusetzen und sich wirksam Hilfe zu holen.

Im Kurs "Mutige Mädchen", den ich seit Herbst 2003 regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Familienbildungsstätte Gießen-Wieseck und außerdem auf Anfrage an Schulen für Mädchen im Grundschulalter durchführe, geht es aber auch darum, Mädchen zu zeigen, dass gemeinsam toben, laut werden und Raum einnehmen auch Spaß machen kann. Durch Spiele und Übungen werden Tricks und Techniken der Selbstbehauptung vermittelt. Wichtig ist mir aber auch, Themen wie Gefühle und Körpersprache zu bearbeiten und zu besprechen und auch aktuelle Konflikte, die die Mädchen im Schul- und Familienalltag erleben mit ihnen zu bearbeiten. Erfahrungen und Erlebnisse der Mädchen werden dabei in Rollenspielen aufgearbeitet, und gemeinsam werden Lösungsstrategien für schwierige Situationen entwickelt und spielerisch erprobt. Dabei geht es auch darum, soziale Kompetenzen zu erlangen und zu erweitern, sich gegenseitig zu unterstützen und sich geeignet Hilfe zu holen. Weitere Kurse finden auch an Grundschulen statt, so zum Beispiel seit 2014 fortlaufend an der Grundschule Lollar und an weiteren Grundschulen in Gießen und Linden. Ab Frühjahr 2019 wird wieder in der Evangelischen Familienbildungsstätte Gießen-Wieseck ein neuer Kurs angeboten.