Fimprojekt Altersarmut

Gespielte Nachrichtensendung Renten-ReportDie Rente ist sicher ... niedrig? - Kulturseminar 2019 entwicklet Kurzfilm zum Thema Armut im Alter

Die gesetzliche Rente ist das Spiegelbild des Erwerbslebens, weil die Einkommen aus Erwerbsarbeit die Rentenhöhe bestimmen. Menschen, die längere Zeiten von Erwerbslosigkeit, von Arbeit in Niedriglohnjobs, Minijobs oder Teilzeitarbeit im Lebenslauf haben, werden im Alter zwangsläufig eine geringe Rente beziehen. Schon heute ist in Hessen jede*r sechste Rentner*in von Armut bedroht. Das Bündnis Soziale Gerechtigkeit in Hessen hat deshalb 2018 die Kampagne „Altersarmut verhindern! Heute die Armut von Morgen bekämpfen“ gestartet.

Dies nahmen wir beim Kulturseminar 2019 für Erwerbslose in Hessen zum Anlass, uns mit „Armut im Alter“ beschäftigen. Im Seminar, das vom 24. bis 27. September in Bad Hersfeld stattfand, enstand ein Film, der verschiedene Facetten des Themas Alterarmut zeigt. Grundlage und Einstieg bildete der Austausch über persönliche Erfahrungen. Viele der Teilnehmenden sind oder werden von Altersarmut betroffen sein. An ein Leben mit Hartz IV schließt sich oft ein Alter mit Grundsicherung an. Auch Erwerbsminderungsrenten, die einigen zur Verfügung stehen, reichen nicht zum Leben aus und müssen noch aufgestockt werden. Zukunftsängste haben viele - aber darüber dennoch nicht ihren Lebensmut verloren. Vier Arbeitsgruppen erarbeiten daher humorvolle Szenen und Sketche, die anschließend in das Format einer Nachrichtensendung eingespielt wurden. Die Szenen wurden anhand der eigenen Erfahrungen entwickelt. Alltagssituationen wie Wohnungssuche, Flaschensammeln oder Arbeiten zum Mindestlohn gaben den Anlass, daraus kreativ Sketche weiter zu entwickeln. Dabei ermöglichte das Spielen auch die Übernahme unbekannter Rollen und damit verbundene neue Erfahrungen. Wie fühlt man sich als Maklerin, wenn man einer Wohnungslosen die Wohnung verweigert? Wie spielt man einen Anwalt oder einen Großunternehmer? Das Seminar vermittelte außderdem einen Einblick in das Drehen von Szenen und den Umgang mit einer Filmkamera. Am letzten Seminartag wurde der 14-minütige Film bereits vor Publikum aufgeführt. Die nächste Vorführung wird am 17.10.2019 in Wiesbaden zur Diskussionsveranstaltung "Altersarmut" stattfinden. Der Film kann hier am Ende der Seite angesehen und heruntergeladen werden.

Das Seminar wird veranstaltet vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Kooperation mit der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck, Referat Wirtschaft, Arbeit, Soziales und der Katholischen Betriebsseelsorge im Bistum Mainz, Referat Berufs- und Arbeitswelt.